Follow Us On Facebook Follow Our Twitter! Subscribe to Our Feed

Das nächste eBike mit Erlösen aus einer Kapitalanlage kaufen?

Wer sich einen Herzenswunsch erfüllen möchte, muss entweder eisern sparen oder auf die richtige Kapitalanlage setzen. Dies ist allerdings bei der momentanen Zinsentwicklung äußerst schwer. Seit Monaten bewegen sich die Zinsen im niedrigen, einstelligen Bereich. Im Einzelfall muss ein Anleger sogar Strafzinsen auf sein Vermögen zahlen. Daher wird es nicht einfach, aus einer klassischen Wertanlage die notwendigen Gewinne zu erzielen. Wer sich mit der aktuellen Zinslage nicht begnügen möchte, muss daher neue Wege suchen, damit das eigene Geld wieder Erlöse abwirft.

Der Kauf einer Immobilie eignet sich nicht für kurzfristige Erlöse

Entsprechend fließt aktuell sehr viel in den Immobilienmarkt. Doch hierbei handelt es sich eher um eine langfristige Kapitalanlage, die erst in mehreren Jahren die gewünschten Erträge abwirft. Zumal der Anleger erst beim Verkauf einer Immobilie seine Gewinne einfahren kann. Diese Strategie ist somit für kurz- bis mittelfristige Erlöse nicht geeignet.

Will der einzelne Anleger aktuell nicht auf vernünftige Erlöse verzichten, muss er den Risikoeinsatz deutlich erhöhen. Wer also bereit ist, auch teilweise größere Verlust in Kauf zu nehmen, der sollte sich einmal mit dem Forex-Handel oder mit sogenannten Differenzkontrakten (CFD = Contracts for Difference) beschäftigen. Diesen Schritt sollten allerdings nur Anleger wagen, wenn Sie in der Lage sind, mögliche Verlust mit dem eigenen Vermögen problemlos auszugleichen. Für diesen hohen Risikoeinsatz warten dafür auch teilweise sehr ansprechende Gewinnaussichten.

Hohe Gewinne: hohes Risiko

Dabei handelt es sich um hochspekulative Derivate, die nur für Anleger geeignet sind, die über sehr guten Marktkenntnisse verfügen. Selbst wer über sehr gute Informationen zum Marktgeschehen verfügt, wird bei dieser Kapitalanlage nie das Risiko vollständig ausschließen können. Zumal der Anleger selbst bei einem geringen Kapitaleinsatz sehr große Handelspositionen bewegt. Kommt es zu einer Falscheinschätzung bei einem Trade, kann es zu erheblichen Verlusten kommen.

Wer dennoch die ersten Schritte mit CFD-Produkte wagen will, sollte immer mit einer genauen Strategie an den Start gehen. Zudem gibt es besonders für den Einsteiger einige interessante Möglichkeiten, sich zunächst mit dem speziellen Handel vertraut zu machen, ohne dabei nennenswerte Verluste einzufahren.