Follow Us On Facebook Follow Our Twitter! Subscribe to Our Feed

Das passende E-Bike

Wichtig beim Kauf eines E-Bikes ist daher die richtig Wahl des Rades, denn besonders günstig sind die Elektrofahrräder nicht. Grundsätzlich unterscheidet man heute zwischen mehreren Arten von E-Bikes. Der Hauptvertreter sind sogenannte Pedelec (Abkürzung steht für Pedal Electric Vehicle). Hierbei handelt es sich um Fahrräder, die durch den integrierten Elektromotor eine beschränkte Unterstützung beim Treten bieten. Die Kraft wirkt also nur dann, wenn der Radler auch in die Pedalen tritt. Dabei sind die Leistung von diesen eBikes (max. 250 Watt) und die Geschwindigkeit (bis 25 km/h) vom Gesetzgeber klar geregelt, so dass sie ohne jegliche Beschränkung von jeder Person genutzt werden können.

Im Gegensatz dazu sind E-Bikes mit einer unlimitierten Tretunterstützung in den meisten europäischen Ländern versicherungspflichtig und der Fahrer benötigt einen Mofa-Führerschein. Von der Technik her unterscheiden sich diese E-Bikes nur durch die höhere Geschwindigkeit und somit durch die höhere Leistung von Pedelecs. Daher werden diese auch als LEVs (Light Electric Vehicles) oder schnelle Pedelecs bezeichnet. Da sich bei diesen E-Bikes die menschliche Kraft mit der Antriebskraft des Motors addiert, erreichen diese Elektrofahrräder eine Geschwindigkeit bis zu 50 km/h.

Alternativ gibt es noch Zweiräder mit einem Elektroantrieb, bei denen der Fahrer gänzlich auf die eigene Kraft verzichten kann. Hier übernimmt der Motor die gesamte Arbeit. Hierbei handelt es sich dann um sogenannte Leichtkrafträder oder Motorroller. Diese haben aber mit dem eigentlichen Radfahren nichts mehr zu tun.

Wer noch eine günstigere Variante zum normalen eBike sucht, kann möglicherweise zu einem Umrüstsatz greifen. So lässt sich das eigene Fahrrad zu einem eBike umbauen. Meist muss dann das Vorderrad durch ein Rad mit einem Radnabenantrieb ersetzt werden und der Akku wird meist auf den Gepäckträger verfrachtet. Dieser Umbau erfüllt seinen Zweck und kann bei handelsüblichen Rädern kostengünstig durchgeführt werden.

Hinweis: Für eBikes sind heute unterschiedliche Begriffe geläufig: E-Bike, e-Rad, Elektrorad, Elektrofahrrad, Pedelec